Expressbus von Guilin

In Guilin angekommen fanden wir direkt vorm Flughafen einen Bus vor, der nach einer kurzen Anfrage unsererseits auch in die richtige Richtung, nämlich zum Bahnhof in Guilin fuhr. Wir zahlten die Gebühr von 20 RMB pro Person und waren etwa eine halbe Stunde später am Ziel. Unseres Wissens nach war von dort aus der Busbahnhof nicht mehr weit. Kaum waren wir aus dem Bus draußen, kamen schon die ersten vermeidlichen Zimmervermieter oder Busfahrer daher, die in uns potentielle Kunden sahen. Auf dem Weg zum Busbahnhof wurden wir von mindestens einem Duzend solcher Personen angesprochen, die meisten von ihnen konnten kein Wort Englisch, dementsprechend viel verstanden wir von dem, was sie uns anbieten wollten. Außerdem war es uns sowieso egal, denn ein Zimmer hatten wir schon gebucht und wir wussten auch, dass man besser mit dem Expressbus nach Yangshuo fährt, weil diese Gesellschaft nicht korrupt ist. Deshalb gingen wir auch nicht auf die Verkäufer ein. Wir fanden den Busbahnhof auch relativ schnell, nun mussten wir nur noch das Ticket kaufen. Eigentlich ist es in China üblich, das Busticket im Bus zu bezahlen. Beim Expressbus ist das aber anders. Um den vielen Verkäufern zu entgehen, die natürlich auch dort auf Kundschaft hoffen, wollten wir so schnell wie möglich im Bus sitzen. Leider übersahen wir allerdings den Eingang zum Ticketschalter, drum drehten wir noch eine extra Runde über den Busparkplatz. Schließlich schafften wir es aber doch noch.

Die Tickets waren dann schnell besorgt und auch den Bus fanden wir ohne große Probleme. Praktischerweise fuhr er dann auch bald los und etwa 1 ½ Stunden und viel Gehupe später erreichten wir den Busterminal in Yuangshuo.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.